Wissenschaftsjournalismus


    Nächste Termine

    29. / 30. November 2017, jeweils 10.00 bis 18.00 Uhr

    28. / 29. März 2018, jeweils 10.00 bis 18.00 Uhr


    Kurs-Inhalt

    Wissenschaftsjournalisten informieren, erklären, unterhalten und geben Rat. Die Journalisten erklären Wissenschaft in jedem Bereich, vermitteln Inhalte der wissenschaftlichen Forschung einer Universität und geben diese über die Medien an die Leser weiter. Moderner Wissenschaftsjournalismus 2014 ist das Bindeglied zwischen science und Social Media, quasi die Startseite zur Erläuterung hochkomplexer wissenschaftlicher Zusammenhänge. Das hört sich einfach an, doch es gibt Fallstricke für Journalisten. Die Schwierigkeiten des Wissenschaftsjournalismus liegen in der richtigen Einschätzung von Themen, bei der Recherche im Umfeld der Wissenschaft selbst und beim Texten, also dem Vermitteln des Themas zwischen Wissenschaft und Gesellschaft.

    In der Weiterbildung Wissenschaftsjounalismus trainieren wir als Wissenschaftsjournalisten, Studien und Quellen ordentlich zu prüfen, Statistiken zu lesen, relevante journalistische Themen aus Medizin und Naturwissenschaften zu bewerten und für den Wissenschaftsjournalismus richtig zu deuten. Und wir üben, wie man guten Journalismus macht, also wie man anschaulicherklärt, verständlich schreibt und damit den Leser erfreut.


    Zielgruppe

    Dies ist ein Seminar unseres Kooperationspartner BJS Berliner Journalisten-Schule. Es richtet sich an Journalisten, die sich in Richtung Medizinjournalismus oder Wissenschaftsjournalismus orientieren möchten und an PR-Fachleute aus dem Bereich Wissenschaft, die mehr über das Schreiben und das journalistische Herangehen von Wissenschaftsjournalisten erfahren möchten.


    Dozent/in

    Annette Bolz

    Annette Bolz

    Die Dozentin hat als Wissenschaftsjournalistin, Redakteurin und Textchefin gearbeitet. Zurzeit ist sie Schreibtrainerin und Dozentin an mehreren Journalistenschulen im deutschsprachigen Raum.


    Kosten

    380