Wirkungsvoll schreiben, erfolgreich publizieren: Angewandte Leseverhaltensforschung für PR-Experten


    Nächste Termine

    12. / 13. Juli 2017, jeweils 9.00 bis 17.00 Uhr


    Kurs-Inhalt

    Nicht nur Journalisten sollten angesichts der Medienkrise wissen, wie Leser ticken, welches Angebot sie annehmen und was sie hartnäckig ignorieren. Wenn PR-Experten und Pressesprecher herausfinden wollen, was Journalisten derzeit bewegt und im Medienwandel antreibt, beschäftigen sie sich mit den Tools zur Leseverhaltensforschung und deren Ergebnissen.

    Leseintensität und Lesedauer sind der Leseverhaltensforschung zufolge unmittelbare Indikatoren für den Erfolg eines Mediums: Je höher die Quote, desto größer ist die Zufriedenheit des Publikums und desto besser entwickeln sich Klickraten und Auflage. Verlautbarungen sind Gift für die Quote - und dies ist einer der Gründe dafür, dass es die klassische Pressemitteilung immer schwerer hat, über Medien verbreitet zu werden.

    Dieser Kurs zur Einführung in die Leseverhaltensforschung soll PR-Fachleuten in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit helfen, ihre Themen so zu entwickeln, dass sie für Journalisten und für deren Publikum im gleichen Maße attraktiver werden. Themenentwicklung, Textaufbau, Textbearbeitung und - bei eigenen Medien im Corporate Publishing - die Seitengestaltung lassen sich im Lichte jüngster wissenschaftlicher Ergebnisse optimieren, um Interesse zu erregen und Multiplikatoren und Leser zu gewinnen.


    Zielgruppe

    Diese Weiterbildung richtet sich an PR-Fachkräfte, Pressesprecher und Blattmacher im Corporate Publishing. Sie ist sowohl für Anfänger wie für Fortgeschrittene geeignet. Als Inhouse-Seminar kann der Kurs unmittelbar auf die Arbeit bestimmter Pressestellen oder Corporate-Publishing-Redaktionen abgestimmt werden.


    Dozent/in

    Joachim Widmann

    Joachim Widmann

    ist Geschäftsführer der BSJK Berliner Schule für Journalismus und Kommunikation und der BJS Berliner Journalisten-Schule. Er verfügt über langjährige Erfahrungen in leitenden Funktionen bei den “Potsdamer Neuesten Nachrichten”, der “Märkischen Oderzeitung”, der “Berliner Zeitung”, der “Welt” und der “Netzeitung” sowie als Chefredakteur der Nachrichtenagentur ddp und der Zeitungen und des Internetauftritts der Mediengruppe Oberfranken. Buchveröffentlichungen: “Dich kriegen wir weich” (über Opfer der DDR-Staatssicherheit) und (mit Katja Havemann) “Robert Havemann oder Wie die DDR sich erledigte”.


    Kosten

    510