Smartphone-Fotografie


    Nächste Termine

    05. Dezember 2019, 9.00 bis 17.00 Uhr

    06. März 2020, 9.00 bis 17.00 Uhr

    15. Juni 2020, 9.00 bis 17.00 Uhr


    Kurs-Inhalt

    Kennen Sie das auch? Sie werden von Ihrem Chef aufgefordert, mal eben ein paar Fotos von der Veranstaltung zu machen und diese dann schnellstmöglich bereitzustellen? Oder Sie möchten Ihre Urlaube und privaten Highlights dokumentieren und ärgern sich regelmäßig über die schlechte Ausbeute?

    Fotografieren mit dem Smartphone ist heutzutage eigentlich selbstverständlich. Jeder hat das Gerät in der Tasche. Aber die Möglichkeiten, die sich hinter den hochkomplexen Geräten und den Apps verbergen, sind nicht unbedingt selbsterklärend.

    In diesem Kurs lernen Sie die Möglichkeiten und Grenzen der Smartphone-Fotografie kennen und außerdem Grundlagen wie korrekte Belichtung und Fokus. Neben Tipps und Tricks, Bildbearbeitung und professionellen Apps darf ein kleiner Exkurs in die Grundlagen der konventionellen Fotografie natürlich nicht fehlen. Blende, Belichtungszeit, ISO, es lohnt sich, zu wissen, was diese Dinge bedeuten: „Ach so! Deshalb ist das Bild verwackelt!“ Und bevor es dann in die praktische Umsetzung geht, gibt es einen Einblick in gestalterische Möglichkeiten und Regeln zum Bildaufbau.

    Mitzubringen sind die eigenen Smartphones und, falls vorhanden, System- oder Spiegelreflexkameras.


    Zielgruppe

    Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die beruflich Inhalte per Smartphone her- und bereitstellen sollen, und ambitionierte Hobby-Fotografinnen und -Fotografen, die die Grundlagen der Fotografie erlernen möchten.


    Dozentin

    Meike Kenn

    arbeitet als freischaffende Fotografin vor allem im People- und Mode-Bereich für Magazine, Werbeagenturen und Unternehmen. Mit ihrem Partner Adam Naparty betreibt sie das Fotografenkollektiv und Produktionsbüro #napartykenn. Außerdem ist sie Mitglied des Vorstandsbeirates des Berufsverbandes Freier Fotografen und Filmgestalter (BFF) in der Region Berlin. Sie ist Absolventin der Berliner Lette-Schule und war Meisterschülerin von Arno Fischer an der Ostkreuzschule.


    Kosten

    310