Schreiben mit Witz und Pointe


    Nächste Termine

    27. / 28. Juni 2017, jeweils 9.00 bis 17.00 Uhr

    19. / 20. Oktober 2017, jeweils 9.00 bis 17.00 Uhr


    Kurs-Inhalt

    Viele Journalisten, Pressesprecher und Öffentlichkeitsarbeiter langweilen mit Sach- und Informationstexten ihre Leser oder Zuhörer. Das zu ändern ist nicht immer leicht, wenn einem die nötigen Werkzeuge fehlen. Mit den Mitteln des Humors lassen sich vermeintlich trockene Themen interessanter gestalten und Informationsziele besser erreichen.

    Das Seminar „Schreiben mit Witz und Pointe“ zeigt mithilfe von Theorie, Beispielen und Übungen, wie man Pointen baut, komische Struktur und Tonalität entwickelt, wie man unter Zeitdruck humorvoll schreibt und Texten Leichtigkeit verleiht.

    Ziel ist, dass Journalisten, Pressesprecher und Öffentlichkeitsarbeiter am Ende dieser Weiterbildung in der Lage sind, den Mehrwert des Humors für ihre Informationsziele zu nutzen und eine positive Rezeptionsatmosphäre für Ihre Texte zu schaffen.


    Zielgruppe

    Die Weiterbildung „Schreiben mit Witz und Pointe" empfiehlt sich für feste und freie Journalisten, Pressesprecher und alle im Bereich Öffentlichkeitsarbeit.


    Dozent/in

    Christian Eisert

    Christian Eisert

    ist Autor und Comedy-Coach. Nach mehrjähriger journalistischer Tätigkeit schreibt er heute Gags, Sketche und Drehbücher (unter anderem "Löwenzahn", "Shopping Queen") sowie erzählerische Sachbücher (zum Beispiel SPIEGEL-Bestseller "Kim und Struppi - Ferien in Nordkorea"). Von 2006 bis 2014 war er Gag-Autor für Harald Schmidt.


    Kosten

    470