Portraits schreiben


    Nächste Termine

    01. / 02. September 2017, jeweils 9.00 bis 17.00 Uhr

    24. / 25. November 2017, jeweils 9.00 bis 17.00 Uhr


    Kurs-Inhalt

    Am spannendsten ist immer noch der Mensch. Egal, ob es um Personen und Themen in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Sport, Beruf oder Schule geht – gute Portraits sind für alle Medien interessant. Ob Magazin, Tageszeitung, Kunden- oder Mitarbeiterzeitschrift: Das Portrait lockert auf und bedient das Bedürfnis nach Klatsch ebenso wie ernsthaftes Informationsinteresse. Wer über Menschen schreibt, schreibt über das Leben – und das ist immer interessant.

    Wir alle sind neugierig auf Menschen, wie sie aussehen, sprechen, gestikulieren, wohnen, was sie antreibt, aufregt, begeistert. Woher sie kommen – und wohin sie gehen. Bei einem Portrait werden die Inhalte vom Portraitierten selbst geliefert. Dabei stellt ein Portrait besondere Anforderungen an Journalisten. In diesem Seminar lernen die Teilnehmer, anhand von Übungen und vielen Beispielen aus der Presse, lebendige Portraits zu schreiben, das Portrait eines Prominenten ebenso wie das eines Wissenschaftlers, Abteilungsleiters oder der Frau, die mit 80 noch Judokurse gibt. Die Kurs-Teilnehmer schreiben selbst ein Portrait, das im Rahmen des Seminars besprochen wird.


    Zielgruppe

    Dies ist ein Seminar unseres Kooperationspartners BJS Berliner Journalisten-Schule. Es richtet sich an Journalisten und PR-Mitarbeiter, die Portraits schreiben oder sich für diese Darstellungsform interessieren.


    Dozent/in

    Marion Koch

    Marion Koch

    Die Dozentin ist freie Redakteurin für den Berliner “Tagesspiegel” und Autorin verschiedener Magazine.


    Kosten

    380 €