Podcasting - seine eigene Sendung produzieren


    Nächste Termine

    02. bis 04. September 2019, jeweils 9.00 bis 17.00 Uhr

    09. bis 11. Dezember 2019, jeweils 9.00 bis 17.00 Uhr

    In Berlin als Bildungsurlaub anerkannt.


    Kurs-Inhalt

    Podcasts liegen im Trend und sind doch alles andere als eine Modeerscheinung. Das Medium wird bleiben - nicht zuletzt, weil es so vielseitig einsetzbar ist.

    In den USA sorgen große Produktionen wie "Serial", "99% Invisible" und "Strangers" schon länger für eine Renaissance von Audioformaten. Und auch Deutschland produziert inzwischen erfolgreich - vom privaten Podcaster über Netzwerke, die sich der Produktion von Podcasts verschrieben haben, bis hin zu den traditionellen Radiosendern und Printmedien.

    Jeder kann heute zum Sender werden und online Inhalte veröffentlichen, seien es Interviews, Reportagen, Ratgeber- bzw. Schulungs-Formate oder ganz einfach das Gespräch mit der besten Freundin am Küchentisch. Bevor der eigene Podcast aber Hörerinnen und Hörer finden kann, brauchen angehende Produzenten mehr als nur eine gute Idee.

    Der 3-tägige Workshop liefert, was es braucht, um eigene Podcasts zu produzieren:

    • Analyse von Podcast-Formaten
    • Theoretisches Wissen
    • Technische Vorraussetzungen
    • In praktischen Übungen vermitteltes Know-How
    • Grundregeln guter Interviewführung
    • Gründzüge des Schreibens und Sprechens für Audioformate

    Zielgruppe

    Journalisten, PR-Mitarbeiter, Autoren und alle, die gerne Geschichten mit Sound erzählen möchten.


    Dozent

    Roman Kern

    ist als freier Journalist für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk tätig (Deutschlandfunk, „ttt“, „aspekte“). Für BLN.FM produziert und moderiert er zwei Podcast-Sendungen (kernstück und trans | gress). Außerdem arbeitet er als freier Kameramann und Cutter. Zuvor war er Lektor bei Matthes & Seitz.


    Kosten

    790