Change Management in Verlag, Redaktion und Pressestellen – Grundlagen


    Nächste Termine

    18. / 19. April 2018, jeweils 9.00 bis 17.00 Uhr


    Kurs-Inhalt

    Die Medienbranche unterliegt derzeit starkem Innovationszwang und Veränderungsdruck. Zugleich sind viele Verlage aus vielerlei (auch guten) Gründen strukturkonservativ und lassen sich nur zögernd auf den Wandel ein. Auch Kommunikationsabteilungen und Pressestellen von Unternehmen und Verbänden müssen sich auf die Umbruchsituation einstellen.

    Das zahlende Publikum wird immer älter, die Jüngeren nutzen andere Plattformen oder andere Inhalte, als klassische Medien sie bieten, und es ist schwer, sie zu zahlenden Kunden für die Produkte eines Verlags zu machen. Keines dieser Probleme ist unüberwindbar, doch sind die Lösungen komplex, und die notwendigen strukturellen Veränderungen kosten Zeit und Mühe. Change-Management ist die Voraussetzung dafür, dass der Wandel nicht nur einfach ruckweise jeweils dort stattfindet, wo gerade der Veränderungsdruck am stärksten ist, sondern vom Management geordnet und mit einer klaren Zielvorstellung nach Plan vorwärts gebracht wird.

    Von durchdachten Entscheidungen, klar abgesteckten Wegen und definierten Zielen handelt das Seminar „Change Management in Verlag, Redaktion und Pressestellen". Die Teilnehmer lernen, koordiniert und im Team die Hürden in Veränderungsprozessen zu identifizieren und zu überwinden, mit Bremsern, Bedenkenträgern und Verweigerern umzugehen und Multiplikatoren und Avantgardisten zu identifizieren und prozessfördernd einzusetzen.

    Das Seminar vermittelt den Teilnehmern Grundlagen des Change-Managements und zeigt, wie sie Verlag, Redaktion und Pressestellen erfolgreich in Veränderungen führen. Dabei spielen praktische Beispiele für Zielsetzungen eine große Rolle, wie sie etwa die Leserforschung und die Erfahrungen mit der integrierten Produktion von Inhalten für Print-, Online- und Mobile-Medien sowie Social-Media-Plattformen oder auch mit dem für den klassischen Vertrieb schwierigen Verkauf neuer Werbeformate nahelegen.


    Zielgruppe

    Der Kurs ist ein Angebot unseres Kooperationspartners BJS Berliner Journalisten-Schule. Er richtet sich an Mitarbeiter in Verlagen und Redaktionen, Chefredakteure, Ressortleiter, Redaktionsleiter, Verlagskaufleute. Willkommen sind darüber hinaus Mitarbeiter in Kommunikationsabteilungen und Pressestellen von Unternehmen und Verbänden.


    Dozent/in

    Joachim Widmann

    Joachim Widmann

    ist Geschäftsführer der BSJK Berliner Schule für Journalismus und Kommunikation und der BJS Berliner Journalisten-Schule. Er verfügt über langjährige Erfahrungen in leitenden Funktionen bei den “Potsdamer Neuesten Nachrichten”, der “Märkischen Oderzeitung”, der “Berliner Zeitung”, der “Welt” und der “Netzeitung” sowie als Chefredakteur der Nachrichtenagentur ddp und der Zeitungen und des Internetauftritts der Mediengruppe Oberfranken. Buchveröffentlichungen: “Dich kriegen wir weich” (über Opfer der DDR-Staatssicherheit) und (mit Katja Havemann) “Robert Havemann oder Wie die DDR sich erledigte”.


    Kosten

    450